Wie man einen Welpen erzieht und ihn gehorsam wachsen lässt? Welpen für Anfänger.

трубы купить

schenki-sosut-palcy

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie einen Welpen richtig an einen Neuankömmling bringen. Wenn die Ausbildung eines Welpen für Sie ein unerforschtes Wissensgebiet ist - geben die folgenden Tipps alles, was Sie über die Welpenerziehung wissen müssen. Entspannen Sie sich, alles ist lächerlich einfach. Sie müssen kein erfahrener Kynologe sein, um einen gehorsamen Hund wachsen zu lassen. Übrigens, wenn Sie einen ernsten Zuchthund haben, werden Sie lernen, wie zu erreichen, dass es den Eigentümer schützen will.

Wenn du mir vertraust, nimm dir ein wenig Zeit und folge den Empfehlungen des Artikels, dann kannst du einen Hund züchten, der dich mit einem halben Wort versteht. Um schnell ein Ergebnis zu erzielen, muss man nur herausfinden, wie man den Welpen aufzieht. Überschreiten Sie nach dem Erwerb von Wissen sofort die Entwicklung der erworbenen Fähigkeiten. Nach ein paar Tagen werden Sie sehen, wie greifbar die Ergebnisse sind.

Wie kann man einen Welpen großziehen? Was sollte ein gut ausgebildeter Welpe wissen?

Artikel im Thema

Wie lehrt man einen Welpen auf der Toilette ? Bringen Sie Ihrem Kind bei, an der richtigen Stelle an der richtigen Stelle auf der Straße oder zu Hause zu sein - eine unbedeutende Angelegenheit, muss nur richtig funktionieren.

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Welpen, nicht weniger als seine Vererbung. Achten Sie darauf, die Welpen mit natürlichen Produkten Ihrer eigenen Fütterung zu füttern , dies ist besser als Trockenfutter.

Wie kann man einen Hund zum Bissen verführen ? Beim Spielen oder Zeigen seines Charakters kann der Welpe die Zähne auftragen. Dieses Problem ist auch sehr einfach zu lösen.

Es wäre richtiger zu schreiben: "Was sollte der Meister wissen, damit der Welpe aufgezogen wird?".

Die Ausbildung und Ausbildung des Welpen ist sehr eng miteinander verbunden. Sobald Sie einen Welpen zu Hause haben (das Alter spielt keine Rolle mehr), werden Sie neben dem Kauf der notwendigen Dinge und Munition sofort mit dem Training beginnen. Das heißt, Sie werden einfache und notwendige Befehle lehren. Bildung bedeutet jedoch, eine Hierarchie zu etablieren und den Meister zu verstehen, wie man sich mit einem Hund verhält. Beides ist nicht schwer.

Also kurz über das Notwendigste, was ein gebildeter Welpe wissen sollte.

  • (основные правила). Erziehung des Hundes (Grundregeln). Die Erziehungsregeln sollten jedem Besitzer bekannt sein, der so schnell wie möglich mögliche Verhaltensprobleme lösen möchte, die oft eine Folge der Nichtbeachtung dieser Regeln sind. Dank der Einhaltung der Regeln wird es möglich sein, ein gutes Verhalten von einem vierbeinigen Freund zu erreichen. Studiere sie jetzt!

  • Die Toilette. Jeder Welpe sollte an der richtigen Stelle zuhause oder auf der Straße zur Toilette gehen können. Natürlich wird kein Welpe bei Bedarf auf die Toilette gehen, dafür ist es notwendig, an seiner Ausbildung teilzunehmen. Dies wird von den Eigentümern in den ersten Wochen seines Lebens im Haus erledigt. Gleichzeitig gilt: Je richtiger die Hosts arbeiten, desto schneller können sie ein nachhaltiges Ergebnis erzielen.

  • Der Trainingswelpe beginnt mit seinem Auftritt im Haus. In dem Artikel über den Link erfahren Sie, welche Teams einen Welpen in erster Linie trainieren müssen.

  • Manchmal kommt ein Welpe mit anderen Leuten zurecht und die Besitzer sorgen sich, dass er keinen guten Verteidiger bekommt oder das Baby schlecht wächst, oder er beißt während des Spiels oder wenn er versucht zu fressen, oder er nimmt den Dreck vom Boden auf oder weigert sich, dir zu gehorchen. Tonnen verschachtelter Aufwand. In diesem Fall schauen Sie in den Abschnitt "Elternschaft des Welpen", der die Antworten auf diese Probleme beschreibt.

Richtige Erziehung des Welpen durch Kontakt mit dem Besitzer.

Die richtige Erziehung eines Welpen hängt von der Kontrolle, der Ausdauer, der Zeit und der Liebe des Besitzers zum Schüler ab. Aber zu lieben bedeutet nicht, dass Sie einen Welpen nicht für seine Streiche oder einen Versuch, etwas vom Boden zu essen, bestrafen sollten. Der Besitzer des Hundes ist streng, stark und gleichzeitig ein freundlicher Vater.

Also, was ist das Wichtigste? Die wichtigsten "Geheimnisse" der Erziehung.

  1. - наказывайте. Wenn es eine Notwendigkeit für körperliche Bestrafung gibt - bestrafen. Körperliche Bestrafung ist nur in den ersten Phasen der Erziehung notwendig. In Zukunft wird sich der Hund von dem, was er gewohnt war, nicht mehr anfreunden und wird den Befehl "fu" gemäß Ihrer Bestellung ohne körperliche Bestrafung ausführen. Aber denken Sie daran, dass ein Welpe bis zu 3 Monaten überhaupt nicht körperlich bestraft werden kann. Alle Details über die Bestrafung eines so zarten Welpen durch diesen Link.
  2. Welpen sollten vom Besitzer mehr positive Aufmerksamkeit erhalten als das Negative. Bestrafung eines Welpen wird als selbstverständlich angesehen, wenn es angebracht ist und wenn der Besitzer in seinem täglichen Leben etwas findet, um ihn zu loben. Das heißt, ermutigen Sie den Welpen, wenn er auf die Toilette ging, den Befehl ausführte usw. Viele Hundebesitzer tippen den Hund von Zeit zu Zeit, was nicht verboten ist, und umgekehrt - diese Aufmerksamkeit hilft, einen engeren Kontakt zwischen dem Besitzer und dem Hund herzustellen.

Du hast den Hund nicht nur als Freund genommen, sondern auch als Verteidiger? Hingabe scheint nur bei Hunden vorhanden zu sein, und wenn dein Hund dich als Mitglied seines Rudels ansieht, dann ist er bereit, sein Leben im wahrsten Sinne des Wortes für deine Errettung zu opfern. Grausame oder zu strenge und anspruchsvolle Besitzer werden niemals einen guten Verteidiger erheben. Natürlich sollten Sie den Welpen nicht "am Hals sitzen" lassen, aber Sie sollten immer darauf achten und Gründe für Lob finden. Erstens, Lob für die durchgeführten Handlungen oft, und zu gegebener Zeit Lob und Zartheit wird benötigt, um Befehle zehnmal weniger oft auszuführen.

Nützliche Artikel

Trotz aller Vorsicht bei der Fütterung des Hundes, ohne die Verhinderung von Würmern bei Hunden, früher oder später, fangen Sie an. Aber einfache Verfahren zur Prävention werden diese Infektion verhindern und das Problem vergessen.

Bei sorgfältiger Prophylaxe werden Flöhe bei Hunden nach der Behandlung nicht lange gepflanzt, aber jeder Besitzer muss noch ein gutes Mittel gegen Flöhe finden.

Wenn Sie einen Welpen gehen können , welche Dinge Sie spazieren gehen und welche Teams sollten ihn ihm beim Gehen beibringen? Der Artikel informiert die Gastgeber über alles, was Sie über Laufhunde wissen müssen.

Warum müssen Sie mäßig streng sein? Wird der Welpe mich nicht beleidigen?

Nur wenige werden es schaffen, einen Hund zu erziehen (und wenn es gelingt, ist es weit von jedem) nur mit positiver Verstärkung (zierlich, Lob, etc.). Ich bin mir sicher, dass eine banale Bestrafung extrem notwendig ist. Seien Sie sich bewusst, dass, wenn Sie Ihren Welpen loben, wenn es ihm angemessen erscheint, ihm genügend Aufmerksamkeit in Form von Spielen schenken und einfach nur zusammen hängen, er sich nie an Ihre strengen pädagogischen Maßnahmen erinnern wird. Der Hund versteht alles perfekt, aber es braucht Zeit, um Verständnis zu schaffen.

Klärung der Situation in der Packung. Wofür sollte sich der Gastgeber vorbereiten?

Welpe und erwachsener Hund sehen Ihre Familie als eine Herde, in der es einen Führer geben sollte. Aus der Sicht des Hundes, ohne einen starken Anführer, kann das Rudel nicht überleben, so dass es versucht, der wichtigste für das Überleben aller und ein besseres Leben zu werden. Die Natur selbst drängt sie dazu, neue Herausforderungen zu werfen und zu prüfen, ob Sie stark genug sind, um eine Herde zu führen. Das ist nicht schlimm. Die ersten Herausforderungen, die der Welpe im Alter von 4-6 Monaten bekommt. Es knurrt den Meister an, dass er sich seiner Schale nähert oder versucht, seine Pfoten nach dem Gehen abzuwischen oder sogar einen Bissen zu "kennzeichnen" - all dies ist ein Versuch herauszufinden, wer stark genug ist, um die Sicherheit und das Überleben des Rudels zu garantieren.

Das ist die Natur von Hunden. Dies bedeutet nicht, dass all Ihre Koexistenz zu einem ständigen Kampf werden wird. Einfach, sollten Sie immer versuchen, Ihren Hund zu veranlassen, mit ihr sicher zu benehmen. . Nicht nur Hunde mögen nicht schwach und willensschwach .

Wer sollte am Schulungs- und Ausbildungsprozess teilnehmen?

Alle Familienmitglieder müssen daran teilnehmen. Jeder sollte in der Lage sein, den Hund zu handhaben und auch zu wissen, wie er sich in dieser oder jener Situation verhalten soll. Alles kommt mit Erfahrung. Die Hauptsache - systematisch trainieren, beginnend mit den notwendigsten Befehlen wie "fu", Spitzname, "zu mir" usw.

. Schlussfolgerungen . Um einen ideal gehorsamen Welpen richtig aufzuziehen, müssen Sie:


  1. Bringe ihm Befehle bei.
  2. Legen Sie die Regeln fest.
  3. Lösen Sie Probleme, wenn sie ankommen.
  4. Holen Sie immer Ihren Hund ab.
  5. Haben Sie keine Angst, Strafe anzuwenden
  6. Denken Sie daran, dass es nicht viel positive Aufmerksamkeit und Spiele gibt.
  7. Sei stark und zuversichtlich neben dem Hund.
  8. Seien Sie zuversichtlich, dass alles funktioniert, wenn Sie arbeiten und warten.

Das Wichtigste und Wichtigste ist, sich keine Sorgen mehr über bestimmte Probleme oder Ausfälle zu machen. Glauben Sie mir, es wird eine sehr kurze Zeit sein und Sie selbst werden nicht glauben, wie sehr sich alles verändert hat. Sie müssen nur arbeiten. Und schau dir das positive Video unten an. Gute Laune ist im Bildungsprozess sehr nützlich.



Hauptmenü: Elternteil Welpe Schulung Wie man den Hund entwöhnt ...
Ernährung, Gesundheit und Pflege Die Hundezucht über die Felsen
 | Germany
home-massazh.ru - Ausbildung von Hunden, © 2017 - Alle Rechte vorbehalten • Beim Kopieren von Materialien ist ein aktiver Link zur Website http://home-massazh.ru erforderlich.